Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Nachrichten

Fahrt zum ehemaligen Stasigefängnis in Potsdam

Unerwartet. Beeindruckend. Erschreckend. So dachten wohl die meisten von uns, als wir am 15. September 2009 das ehemalige Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit der DDR verließen.

Gemeinsam mit unserem Landesvorsitzenden Sören Kosanke besuchten wir Jusos KST die heutige Gedenk- und Begegnungsstätte in der Potsdamer Lindenstraße, wo wir eine Führung miterlebten. Besonders eindrucksvoll für alle Teilnehmer waren dabei die Schilderungen eines Zeitzeugen aus Stahnsdorf. Wir erfuhren während des Rundgangs durch enge Kellergänge und das mit Gittern durchzogene Treppenhaus von den bisweilen menschenunwürdigen Lebensbedingungen im Gefängnis. So wurden »renitente« Insassen wahlweise in den Keller gesperrt, um dort auf blanken Holzpritschen zu übernachten oder in eine Stehzelle verbracht, in der einzige alternative Aufenthaltsform das Knien auf hartem Steinboden war.

Durch die anschauliche Zeitzeugenbegleitung und eine abschließende Fragerunde konnte man eine vage Vorstellung von dem gewinnen, welche Widrigkeiten die Inhaftierten tagtäglich zu ertragen hatten. Wir alle waren uns einig, dass solche von jedweden politischen Extremgruppierungen geschaffene Zustände nie wieder herrschen dürfen. Dafür wollen auch wir Jusos uns einsetzen.

Wir wollen uns noch einmal für die Führung und für die Begleitung durch den Zeitzeugen aus dem SPD-Ortsverein Stahnsdorf bedanken.

22.09.2009

Information

Nächste Vorstandssitzung

15. Oktober, 18.30 Uhr

Restaurant Castagno, Wannseestr. 4
14532 Stahnsdorf

Nächste Mitglieder­versammlung

24. Oktober, 18.30 Uhr

Restaurant ???, ???
14532 Stahnsdorf

Weitere Termine

Archiv

Banner #digitalLEBEN

#digitalLEBEN

#DigitalLeben (PDF)

Banner Dr. Manja Schüle - © BILDHAUS

Bundestags­abgeordnete

Dr. Manja Schüle

Banner Sebastian Rüter - © Dirk Pagels

Landtags­abgeordneter

Sebastian Rüter