Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Nachrichten

Ergebnis der Bürgerversammlung: Bei Leinenpflicht für Hunde differenzieren

Von den Nachbarn aus Teltow lernen

Die von der SPD am vergangenen Freitag im Stahnsdorfer Gemeindezentrum durchgeführte Bürgerversammlung zum Thema »Leinenpflicht für Hunde?« hat zu konkreten Ergebnissen geführt. Die von Vertretern der CDU, Bürger für Bürger und Wir Vier ohne Vorberatung im Fachausschuss beschlossene generelle Leinenpflicht für Hunde wurde ganz überwiegend abgelehnt. Abgelehnt wurde auch, wie vom Bauausschuss jüngst beschlossen, alles »beim Alten« zu lassen. Befürwortet wurde hingegen eine Leinenpflicht über die Landeshundehalterverordnung hinaus dort, wo in stärkerem Maße Menschen zusammenkommen und damit die Gefahr von Konflikten zwischen Menschen und Hunden sich erhöht. So zum Beispiel bei stark frequentierten Straßen und Plätzen sowie Fuß- und Radwegen. Diese Einschätzung wurde von den anwesenden Hundebesitzern geteilt.

Diesen nach Gefährdungsbereichen differenzierenden Weg verfolgt Teltow erfolgreich seit mehreren Jahren. Die für das Ordnungsamt zuständige Sachgebietsleiterin in Teltow, Frau Katrin Kempin, berichtete, dass zum Beispiel in Teltow der Leinenzwang für die Bereiche festgelegt wurde, wo eine starke Bebauung besteht und bei den Hauptverkehrsstraßen sowie in Bereichen, in denen es verstärkt zu konkreten Gefährdungen gekommen ist.

Auch die zweite Botschaft aus Teltow sollte Stahnsdorf hören: Konsequente ordnungsrechtliche Verfolgung bei Nichtbeachtung der Leinenpflicht und bei Nichtbeseitigung des Hundekots durch den Hundehalter. Diese Betrachtung wurde auch von den anwesenden Hundebesitzern geteilt. Die »schwarzen Schafe« unter den Hundebesitzern brächten die übrigen Hundebesitzer in Misskredit.

Mit diesem in Teltow von Bürgermeister Schmidt (SPD) eingeschlagenen flexiblen Weg werden den Schutzbedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger konsequent Rechnung getragen. »Wir sollten von unseren Nachbarn aus Teltow lernen, wie Konflikte gelöst werden und die Missachtung beschlossener Regeln für das Zusammenleben zwischen Hundebesitzern und Nicht-Hundebesitzern konsequent verfolgen«, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Heinrich Plückelmann. »Die Bürgerdiskussion war daher ein voller Erfolg«.

12.07.2009

Information

Nächste Vorstandssitzung

15. Oktober, 18.30 Uhr

Restaurant Castagno, Wannseestr. 4
14532 Stahnsdorf

Nächste Mitglieder­versammlung

24. Oktober, 18.30 Uhr

Restaurant ???, ???
14532 Stahnsdorf

Weitere Termine

Archiv

Banner #digitalLEBEN

#digitalLEBEN

#DigitalLeben (PDF)

Banner Dr. Manja Schüle - © BILDHAUS

Bundestags­abgeordnete

Dr. Manja Schüle

Banner Sebastian Rüter - © Dirk Pagels

Landtags­abgeordneter

Sebastian Rüter