Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Nachrichten

Bürgermeister ignoriert Missstände an Stahnsdorfer Grundschule

SPD fordert Fürsorge für Kinder und Lehrer / Sanitäre Anlagen in der Heinrich-Zille-Schule unzumutbar – Bürgermeister hält Sonnenschutz nicht für erforderlich: »Dort wird nicht gearbeitet.«

Bereits vor 14 Monaten hat der Vorsitzende des Bauausschusses, Dietmar Otto (SPD) vom Bürgermeister die Sanierung der Schülertoiletten und Fußböden in den Klassenräumen gefordert.

Unterstützt wird diese Forderung jetzt vom Vorsitzenden der Elternvertretung der Heinrich-Zille-Schule, Tillmann Knaack. Dieser stellte in der Bauausschusssitzung am Dienstag fest, dass es in der Schule aufgerissene Fußböden, verschmutzte Flure und Treppenhäuser, nicht reinigungsfähige Toiletten sowie abgebaute Sonnenrollos gibt.

Die SPD fordert die unverzügliche Beseitigung der Missstände. Die Sommerpause soll genutzt werden, die Maßnahmen unverzüglich durchzuführen.

Nach Auffassung der SPD Stahnsdorf muss sich in der Stahnsdorfer Verwaltung das Verhältnis zur Heinrich-Zille-Grundschule grundlegend wandeln. Es reicht nicht aus, ein fünf Meter breites Transparent mit der Aufschrift »Die Region sagt ›Ja‹ zu Kindern« beim Eingang zum Gemeindezentrum Stahnsdorf aufzuhängen. Dringend geboten ist ein Handeln, dass die berechtigten Belange der Schüler und Lehrer sofort beachtet. »Nicht nur unsere Kinder haben einen Anspruch auf einen angemessenen Sonnenschutz. Auch die Lehrerinnen und Lehrer, die unsere Kinder erfolgreich unterrichten sollen, bedürfen unserer Fürsorge«, so der Ortsvereinsvorsitzende Heinrich Plückelmann.

07.06.2007

Information

Mitgliederversammlung/ Weihnachtsfeier

13.12.2019 18.30 Uhr

Restaurant Ballerino
Ruhlsdorfer Str. 14-16
14532 Stahnsdorf

Weitere Termine

Archiv

Banner #digitalLEBEN

#digitalLEBEN

#DigitalLeben (PDF)

Banner Dr. Manja Schüle - © BILDHAUS

Bundestags­abgeordnete

Dr. Manja Schüle

Banner Sebastian Rüter - © Dirk Pagels

Landtags­abgeordneter

Sebastian Rüter